Womorent-Stormarn
Neue-Speditionsgesellschaft BETH & Partner mbH
Kai Beck
Fuhrwegen 20a
22952 Lütjensee

Telefon: 04534 727 68 25
Fax: 04107 851 169
E-Mail: beck@womorent-stormarn.de


Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:
Captcha - nicht lesbar? Klicken Sie auf das Bild
Bitte die Zeichen des Bildes eintragen*

Montag:
10:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
10:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
10:00 - 17:00 Uhr
Samstags sind wir von 10:00 bis 12:00 Uhr für Sie da!
Weitere Termine auf Anfrage

Slide 1

Headerbild

Slide 2

Headerbild

Slide 3

Headerbild

Caravaning-Lexikon

Abwassertank
  • In diesem Tank unter dem Wohnmobil fließt das Abwasser (außer das der Toilette).
Achslast
  • Die Achslast ist der Teil des Gesamtgewichtes eines Fahrzeugs, der auf die jeweilige Achse einwirkt.
Alkhoven
  • Feste Schlafnische über dem Fahrerhaus.
Aufbau
  • Die Hülle des Wohnmobils, die auf dem Rahmen des Basisfahrzeuges aufgebaut wird.
Brauchwasser
  • Frischwasser, das im Frischwassertank transportiert wird, z.B. für Dusche, Wasserhähne oder Boiler.
Buglaufrad
  • Auch Stützrad genannt, dient der Stütze im abgekoppelten Zustand und beim Verschieben per Hand.
Chasis
  • Ein anders Wort für Fahrgestell.
Dachlast
  • Maximal zulässiges Beladungsgewicht des Daches. Angaben i.d.R. pro Quadratmeter
Dampfsperre
  • Trennung zwischen Isomaterial und Innenraumverkleidung, um das Durchdringen von Wasserdampf zu verhindern.
Dinette
  • Sitzgruppenanordnung „Bank-Tisch-Bank“. Gibt es auch als Halbdinette mit der Anordnung „Bank-Tisch-umgedrehte Cockpitsitze“.
Doppelboden
  • Zwei übereinanderliegende Böden, zwischen denen ein „Keller“ entsteht. Wird als Installations- und Stauraum genutzt und dient zur Isolierung.
Duomatic
  • Umschaltautomat für 2 Gasflaschen
Einstiegstufe
  • Fest verbundene, ausklappbare oder los mitgeführte Trittstufen, die den Aus- / Einstieg ins Fahrzeug erleichtern.
Flammschutz
  • Wird beim Gaskocher zum Schutz der umliegenden Oberflächen benutzt.
Gasflaschengurt
  • Zur Ladungssicherung der Gasflaschen.
Heckgarage
  • Stauraum im hinteren Teil des Reisemobils bzw. Wohnwagens, durch Außenklappen und teils auch vom Wohnraum aus zugänglich.
Hubbett
  • Bett, dass unter der Decke im Wohnmobil befestigt ist und bei Bedarf abgesenkt werden kann.
Isolation
  • Schutz gegen Hitze, Kälte und Schall.
Kassettentoilette
  • Fest eingebautes WC, dessen Abwassertank als Kassette über die Serviceklappe entnommen werden kann.
Klappenhalter
  • Hindert verschiedenste Möbel- und Serviceklappen am selbstständigen Schließen.
Kombirollo
  • Kombination aus Fliegengitter und Verdunklungsrollo. So kann Frischluft ins Fahrzeug gelangen, während Insekten und Sonnenstrahlen draußen bleiben.
Lastenverteilung
  • Schweres Gepäck sollte möglichst tief und gleichmäßig verteilt werden. Das hat großen Einfluss auf das Fahrverhalten.
Monoachser
  • Wohnwagen auf einer Laufachse.
Nasszelle
  • Sanitärräume eines Wohnwagens oder Reisemobils in verschiedenen Ausfertigungen.
Radlast
  • Gewicht, das auf dem jeweiligen Rad lastet. Auf gleichmäßige Verteilung bei Beladen achten.
Serviceklappe
  • Zugang zu verschiedenen Technikeinheiten oder Wassertanks.
Staukasten
  • In Möbelmodule integrierter Stauraum, z.B. unter der Sitzbank der Dienette.
Stützlast
  • Maximale Last, die auf die Anhängerkuppelung des Zugfahrzeuges einwirken darf.
Tandemachser
  • Wohnwagen mit 2 Laufachsen.
Teil- versus Vollintegriert
  • Teilintegrierte Modelle verwenden das Fahrerhaus des Basisfahrzeugs und integrieren es teilweise in den Aufbau.
  • Bei vollintegrierten Fahrzeugen wird ein komplett neues Fahrhaus konstruiert und voll in den Aufbau integriert.
Unterlegkeile
  • Können das Fahrzeug gegen Abrollen sichern, aber auch zur Nivellierung am Stellplatz dienen.
Vorzelt
  • Dient als modulare Erweiterung des Wohnwagens und kann optional am Fahrzeug angebracht werden.
Zündsicherung
  • Die Zündsicherung ist in den meisten Gasgeräten integriert und stellt bei ungewolltem Erlöschen der Flamme die Gaszufuhr ab.
Abwassertank
  • In diesem Tank unter dem Wohnmobil fließt das Abwasser (außer das der Toilette).
Achslast
  • Die Achslast ist der Teil des Gesamtgewichtes eines Fahrzeugs, der auf die jeweilige Achse einwirkt.
Alkhoven
  • Feste Schlafnische über dem Fahrerhaus.
Aufbau
  • Die Hülle des Wohnmobils, die auf dem Rahmen des Basisfahrzeuges aufgebaut wird.
Brauchwasser
  • Frischwasser, das im Frischwassertank transportiert wird, z.B. für Dusche, Wasserhähne oder Boiler.
Buglaufrad
  • Auch Stützrad genannt, dient der Stütze im abgekoppelten Zustand und beim Verschieben per Hand.
Chasis
  • Ein anders Wort für Fahrgestell.
Dachlast
  • Maximal zulässiges Beladungsgewicht des Daches. Angaben i.d.R. pro Quadratmeter
Dampfsperre
  • Trennung zwischen Isomaterial und Innenraumverkleidung, um das Durchdringen von Wasserdampf zu verhindern.
Dinette
  • Sitzgruppenanordnung „Bank-Tisch-Bank“. Gibt es auch als Halbdinette mit der Anordnung „Bank-Tisch-umgedrehte Cockpitsitze“.
Doppelboden
  • Zwei übereinanderliegende Böden, zwischen denen ein „Keller“ entsteht. Wird als Installations- und Stauraum genutzt und dient zur Isolierung.
Duomatic
  • Umschaltautomat für 2 Gasflaschen
Einstiegstufe
  • Fest verbundene, ausklappbare oder los mitgeführte Trittstufen, die den Aus- / Einstieg ins Fahrzeug erleichtern.
Flammschutz
  • Wird beim Gaskocher zum Schutz der umliegenden Oberflächen benutzt.
Gasflaschengurt
  • Zur Ladungssicherung der Gasflaschen.
Heckgarage
  • Stauraum im hinteren Teil des Reisemobils bzw. Wohnwagens, durch Außenklappen und teils auch vom Wohnraum aus zugänglich.
Hubbett
  • Bett, dass unter der Decke im Wohnmobil befestigt ist und bei Bedarf abgesenkt werden kann.
Isolation
  • Schutz gegen Hitze, Kälte und Schall.
Kassettentoilette
  • Fest eingebautes WC, dessen Abwassertank als Kassette über die Serviceklappe entnommen werden kann.
Klappenhalter
  • Hindert verschiedenste Möbel- und Serviceklappen am selbstständigen Schließen.
Kombirollo
  • Kombination aus Fliegengitter und Verdunklungsrollo. So kann Frischluft ins Fahrzeug gelangen, während Insekten und Sonnenstrahlen draußen bleiben.
Lastenverteilung
  • Schweres Gepäck sollte möglichst tief und gleichmäßig verteilt werden. Das hat großen Einfluss auf das Fahrverhalten.
Monoachser
  • Wohnwagen auf einer Laufachse.
Nasszelle
  • Sanitärräume eines Wohnwagens oder Reisemobils in verschiedenen Ausfertigungen.
Radlast
  • Gewicht, das auf dem jeweiligen Rad lastet. Auf gleichmäßige Verteilung bei Beladen achten.
Serviceklappe
  • Zugang zu verschiedenen Technikeinheiten oder Wassertanks.
Staukasten
  • In Möbelmodule integrierter Stauraum, z.B. unter der Sitzbank der Dienette.
Stützlast
  • Maximale Last, die auf die Anhängerkuppelung des Zugfahrzeuges einwirken darf.
Tandemmacher
  • Wohnwagen mit 2 Laufachsen.
Teil- versus Vollintegriert
  • Teilintegrierte Modelle verwenden das Fahrerhaus des Basisfahrzeugs und integrieren es teilweise in den Aufbau.
  • Bei vollintegrierten Fahrzeugen wird ein komplett neues Fahrhaus konstruiert und voll in den Aufbau integriert.
Unterlegkeile
  • Können das Fahrzeug gegen Abrollen sichern, aber auch zur Nivellierung am Stellplatz dienen.
Vorzelt
  • Dient als modulare Erweiterung des Wohnwagens und kann optional am Fahrzeug angebracht werden.
Zündsicherung
  • Die Zündsicherung ist in den meisten Gasgeräten integriert und stellt bei ungewolltem Erlöschen der Flamme die Gaszufuhr ab.
x


Airflow-Geräte

Pulver-Strahl-Geräte, mittels derer Verfärbungen an den sichtbaren Zahnflächen entfernt werden können, ohne dass der Zahnschmelz angegriffen wird.